Wertheraner Blog. Das Blog der UWG Werther

Unabhängige WählerGemeinschaft

Dirk Schröer: Darum bin ich neu in der UWG

Tobias
Weinhorst

Dirk Schröer tritt in diesem Jahr erstmalig für die UWG Werther bei der Kommunalwahl am 25. Mai an. Ich habe ihn gefragt, warum er sich für die UWG entschieden hat:

Ich engagiere mich bei der UWG, weil ich die Zukunft der Stadt Werther mit Ihren Menschen, Ihrer Landschaft und dem Leben hier aktiv mitgestalten möchte. Meine Familie und ich wohnen seit 12 Jahren vis á vis dem Böckstiegelhaus und leben – wie vor Jahren noch mit Sonja & Vincent – mit dem Team des Museums in freundschaftlicher Nachbarschaft. Unser Kinder haben beide die Grundschule in der Mühlenstraße besucht und besuchen zur Zeit das Evangelische Gymnasium. Werther ist uns ans Herz gewachsen. Unsere Familie und unser Unternehmen engagiert sich seit einigen Jahren vor Ort für den Schutz der heimischen Tierwelt. Unterstützung des Eisvogelprojekts der Biologischen Station Gütersloh/Bielefeld und das Anlegen von Blumenwiesen und Hecken mit den Jägern in Isingdorf sind erste Projekte die Tieren und Pflanzen neue Lebensräume und Brutmöglichkeiten schaffen.

Mein Interesse an der Lokalpolitik war schon immer groß. Letztendlich kamen der für Werther peinliche Wegzug der Firma ho.Systeme GmbH, die in unserem Unternehmen die lebensnotwendige IT liefert und pflegt, und der Kontakt zu Tobias Weinhorst im Rahmen der Website-Überarbeitung zum richtigen Zeitpunkt zusammen. Ich habe mich von Tobias anstecken lassen und bin heute voller Lebensfreude und Tatendrang in der UWG dabei. Dass ich mit offenen Armen empfangen worden bin, dass man mich so annimmt wie ich bin, dass ich zu allem meine Meinung sagen kann, dass gemeinsam – mit gesundem Menschenverstand – um Inhalte gerungen wird – hat mich sofort überzeugt. Das ist 100% Werther!

Auf der Internetseite der UWG erhalten Sie weitere Informationen über Dirk Schröer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.